Integrationskurse in Bochum

Wenn Sie in Deutschland leben möchten, sollten Sie Deutsch lernen. Das ist wichtig, wenn Sie Arbeit suchen, Anträge ausfüllen müssen oder neue Menschen kennen lernen wollen. Außerdem sollten Sie einige Dinge über Deutschland wissen, zum Beispiel über die Geschichte, die Kultur und die Rechtsordnung. Alles dieses lernen Sie in einem unserer Integrationskurse in Bochum.

Sprachschule für Integration

Jeder Integrationskurs besteht aus einem Sprachkurs und einem Orientierungskurs.
Insgesamt dauert er 700 Unterrichtseinheiten (UE).

Die Integrationskurse finden in Bochum, im LERNSTUDIO Wattenscheid statt:

  • Mo-Fr von 09:00 - 12:15 Uhr oder
  • Mo-Fr von 18:00 - 21:15 Uhr.

Integrationskurs Teil eins - der Sprachkurs

Der Sprachkurs besteht aus einem Basissprachkurs und einem Aufbausprachkurs. Er dauert insgesamt 600 UE, aufgeteilt in 6 Kursabschnitte à 100 UE.
Im Sprachkurs werden wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt, zum Beispiel:

  • Einkaufen und Wohnen
  • Gesundheit
  • Arbeit und Beruf
  • Ausbildung und Erziehung von Kindern
  • Freizeit und soziale Kontakte
  • Medien und Mobilität

Außerdem lernen Sie, auf Deutsch Briefe und E-Mails zu schreiben, Formulare auszufüllen, zu telefonieren oder sich um eine Arbeitsstelle zu bewerben.
Am Ende des Basis- und des Aufbausprachkurses nehmen Sie an einem Zwischentests teil. Damit bereiten Sie sich auf die Abschlussprüfung am Ende des Integrationskurses vor.

Integrationskurs Teil 2 - der Orientierungskurs

Der siebte und letzte Kursabschnitt des Integrationskurses heißt Orientierungskurs. Er dauert 100 Stunden.
Im Orientierungskurs sprechen Sie über:

  • deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur
  • Rechte und Pflichten in Deutschland
  • die Region in der Sie leben
  • Werte, die in Deutschland wichtig sind, zum Beispiel Religionsfreiheit, Toleranz und Gleichberechtigung.

Voraussetzungen zur Teilnahme an einem Integrationskurs

Nach dem 1.1.2005 hier zugewanderte Migrantinnen und Migranten haben einen gesetzlichen Anspruch auf die Teilnahme an einem Integrationskurs. Die Berechtigung zur Teilnahme wird vom Ausländeramt erstellt.

Logo BAMFSchon vor dem 1.1.2005 eingereiste Migrantinnen und Migranten haben die Möglichkeit, auf Antrag beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) an einem Integrationskurs teilzunehmen.

Das Gleiche gilt für Unionsbürgerinnen und Unionsbürger, Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive sowie für Spätsaussiedlerinnen und Spätsaussiedler.
Bei Stellung des Antrages an das Bundesamt sind wir Ihnen gerne behilflich.

Eine Kostenbeteiligung des Teilnehmers von 1,95 €/UE entfällt, wenn der Nachweis zum Bezug von Arbeitslosengeld II - oder Sozialhilfe-Bezug erbracht werden kann.
Ziel des Integrationskurses ist es, dass Sie erfolgreich am Abschlusstest teilnehmen.

Der Abschlusstest

Der Abschlusstest besteht aus zwei Prüfungen:
1.    dem Sprachtest Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ)
2.    dem Test "Leben in Deutschland".

Die Sprachprüfung DTZ können Sie auf der Stufe A2 oder der Stufe B1 bestehen. Wenn Sie die Sprachprüfung auf der Stufe B1 und den Test "Leben in Deutschland" bestehen, haben Sie erfolgreich am Abschlusstest teilgenommen. Dann erhalten Sie das Zertifikat Integrationskurs.
Die Teilnahme am Abschlusstest ist kostenlos.

Sollten auch Sie an einem Integrationskurs bei uns in Bochum interessiert sein, füllen Sie das folgende Kontaktformular aus, wir setzen uns gerne zwecks Terminabsprache mit Ihnen in Verbindung.