Das Gehirn braucht Bilder

gehirn bilderEffektives Lernen lässt sich lernen. Einfache Methoden erleichtern vor allem das Auswendiglernen, angefangen beim Einkaufzettel bis hin zum mehrseitigen Redemanuskript.

Die Assoziationstechnik nutzt Bilder als Erinnerungsanker. Über ein System aus Zahlen und Bildern verbinden sich wichtige Ziffern mit Symbolen: so steht etwa ein Schwan für die Zwei. Wer zwei Liter Mich einkaufen will, verknüpft gedanklich das Zahlensymbol Schwan mit der Milch, und im Kopf entsteht das Bild eines Schwans, der auf Milch schwimmt – garantiert unvergesslich.

Beim Ziffern-Buchstaben-System weist der Lernende jeder Ziffer einen Konsonanten zu. Aus Zahlen werden Buchstabenfolgen, und durch das Einfügen von Vokalen entstehen Wörter und Sätze. Entscheidend ist es, die Codes sicher zu beherrschen, dann sind beeindruckende Gedächtnisleistungen möglich.

Die Loci-Technik (vom lateinischem Wort „locus“ für „Ort“) arbeitet mit der bildlichen Vorstellungskraft des Gehirns. Der Lernende ordnet unterschiedlichen Inhalte gedanklich in einem ihm vertrauten Raum an. Dazu eignet sich am besten die eigene Wohnung. Zur Vorbereitung muss er vor seinem geistigen Auge eine festgelegte Roure abgehen. Wer sich einen Einkaufszettel merken möchte, platziert die Gegenstände anschließend in Gedanken an bestimmten Orten der Route: das Buch liegt in der Schale, die Batterie kuschelt sich auf das Sofa, die Lampe ist aus Käse und die Pflanze schäumt das Waschmittel. Je ungewöhnlicher die Bilder, desto leichter prägen sie sich ein.

Beim Mind-Mapping (englisch für „gedankliche Kartierung“) schreibt der Lernende den zentralen Begriff des Themas in die Mitte eines leeren Blattes. Alle Aspekte, die ihm dazu einfallen, notiert er rund um den Schlüsselbegriff und verbindet die Worte mit Pfeilen. Anstelle einer Auflistung entsteht ein gesamtheitliches Bild – eben eine Karte im Kopf. Diese Technik ist besonders geeignet, um bereits bekannte Inhalte aufzuarbeiten.

Das Lernen mit einem Karteikartensystem basiert auf kontinuierliche Wiederholung. Das Vokabeln-Lernen hat diese Technik bekannt gemacht. Allerdings kann der Lernende damit keine komplexen Inhalte begreifen.
 


Copyright-Hinweis

Kontakt

Anruf: 0 23 27 - 9 33 9 33

E-Mail: schreiben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok