Sollten Hausaufgaben abgeschafft werden?

Schule aktuell: Hausaufgaben In einigen Ländern beginnen Schulen und Lehrer, Hausaufgaben abzuschaffen. Immer wieder gibt es Diskussionen, inwiefern Hausaufgaben sinnvoll sind. Wir stellen einzelne Projekte sowie Vor- und Nachteile gegenüber.

 

Beispiele aus dem englischsprachigen Raum

Eine Grundschule in den schottischen Highlands nimmt Abstand von Hausaufgaben. Zunächst fand eine sechswöchige Testphase statt, in der die Kinder in der gewonnen Zeit freiwillig Bücher in die Hand nehmen oder die Zeit für Spiel und Hobby nutzen konnten. Nach der Testphase war das Ergebnis eindeutig: 80% der Schüler und 60% der Eltern befürworteten diesen Vorschlag. Bei den Lehrern stimmten immerhin 50% dafür, das Lernen ohne Hausaufgaben einzuführen. So wurde der Beschluss gefasst Abstand von Hausaufgaben zu nehmen.

Auch eine Lehrerin in Texas macht Schluss mit Hausaufgaben. Sie empfiehlt ebenfalls, dass statt der Hausaufgaben die Zeit genutzt werden sollte, um mit den Eltern gemeinsam zu essen, zu lesen oder draußen zu spielen. Ihr Elternbrief zu Beginn des Schuljahres ist durchweg auf positive Resonanz bei den Eltern gestoßen.

Nach einer Studie der OECD aus dem Jahre 2012 verbringen deutsche Schüler 4,7 Stunden pro Woche mit Hausaufgaben. Wenn der Unterricht über die Mittagszeit hinaus geht, sitzen manche Kinder noch spät am Abend am Schreibtisch. Damit leiden Freizeit und Familienleben unter der Erledigung von Hausaufgaben.

Vor- und Nachteile von Hausaufgaben

Sollten Hausaufgaben also ganz eingestellt werden? Die Frage ist auch unter Experten nicht eindeutig zu beantworten. Denn auch die empirische Forschung liefert keine klare Antwort. Neben Hausaufgaben kommen weitere Bedingungen hinzu, die in Studien teilweise nicht ausreichend einbezogen werden. Vor allem sollten Art und Umfang der Hausaufgaben sowie das Alter der Schüler berücksichtigt werden. Zudem beziehen sich die Studien oft auf einen zu kurzen Zeitraum, um aussagestark zu sein. Die am häufigsten genannten Vor- und Nachteile stellen wir im Folgenden gegenüber.

Vorteile

Befürworter von Hausaufgaben nennen vor allem die folgenden Vorteile:

  • Die zusätzlichen Lern- und Übungsgelegenheiten fördern die Leistung.
  • Hausaufgaben erziehen zu Sorgfalt und Ausdauer und
  • fördern Selbstständigkeit, Aufbau von Arbeitstechniken und Lernstrategien.

Nachteile

Argumente der Hausaufgabengegner sind:

  • Schwächere Schüler, bei denen auch die Eltern wenig helfen können, werden dadurch noch weiter benachteiligt.
  • Es ist zweifehaft ob Hausaufgaben tatsächlich eine leistungsteigernde Wirkung haben.
  • Freizeit und Familienleben der Kinder könnten zu kurz kommen.

Eine mögliche Lösung?

Um von beiden Seiten die Argumente zu berücksichtigen, wäre eine Lösung denkbar, die den Mittelweg geht — integrierte Hausaufgaben während der Schulzeit. Somit wäre ein Lernen über die reinen Unterrichtsstunden hinaus gefördert und statt der Eltern können Lehrer Hilfestellung bei Fragen geben. Darüber hinaus bietet es sich an, Hausaufgaben erst nach der Grundschule einzuführen, um kleineren Kindern mehr Zeit fürs Spielen zu lassen.

 

Copyright-Hinweis

Kontakt

Anruf: 0 23 27 - 9 33 9 33

E-Mail: schreiben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok