Lernen auf Smartphone und Tablet

Apps zum Lernen Smartphones und Tablets begleiten uns immer mehr im Alltag. Da ist es nicht verwunderlich, dass wir sie auch zum Lernen nutzen, denn Lernen auf dem Smartphone macht Spaß und bringt Vorteile mit sich.

Es gibt mittlerweile eine große Auswahl an Apps, jenen kleinen Programmen, die uns das Wetter, den Fahrplan oder das Lied im Radio nennen. Bei dem großen Angebot an Apps gibt es natürlich auch verschiedene Lern-Apps:

  • Dict.cc - Wörterbücher für verschiedene Sprachen
  • Das Tafelwerk - Formelsammlungen für Mathematik
  • Brainyoo - fächerübergreifend ein digitales Karteikarten-System
  • Merck PSD - Periodensystem für den Chemieunterricht

Weitere empfehlenswerte Apps gibt es zum kostenlosen Download auf app-kostenlos.de.

Vorteile nutzen

Lern-Apps verwenden Bild, Text und Ton, um möglichst viele Sinne und Lerntypen zu unterstützen. Besonders beim Lernen von Sprachen sind sie ideal zum Üben: So kann man sich Vokabeln anhören, nachsprechen und überprüfen lassen.

Dennoch sollte es am besten ergänzend zum normalen Lernen erfolgen. Unser Gehirn verarbeitet Informationen anders, ob wir mit der Hand oder mit der Tastatur schreiben - oder sogar nur das Touchscreen bedienen. Durch die Hand in den Kopf hat immer noch seine Gültigkeit.

Risiken minimieren

Bei mobilen Geräten handelt es sich mittlerweile um vollwertige Mini-Computer mit Zugang zum Internet. Sicherheit und Umgang mit Daten im Internet sollten ein Thema sein. 93% der Jugendlichen zwischen zwölf und 19 Jahren beschäftigen sich zwar mehrmals täglich mit Computer und Internet, aber 30% der Achtklässler können neue Technologien nicht kompetent handhaben. Sie verfügen nur über rudimentäre Fertigkeiten wie das Anklicken einer E-Mail oder die Textverarbeitung mit Copy & Paste (Quelle: JIM-Studie 2014; ICILS 2013). In unseren Computerkursen für Kinder und Jugendliche ist daher Medienkompetenz für einen verantwortungsvollen Umgang ein Bestandteil des Kurses. Die Schülerinnen und Schüler lernen sich sicher und souverän im Web und sozialen Netzwerken zu bewegen, zu recherchieren und zu präsentieren.

Was ist beim Download von Apps zu beachten?

  • Lesen Sie die Bedingungen des Anbieters!
  • Vollziehen Sie nach, ob die Berechtigungen, die man der App einräumt sinnvoll sind!
    (Warum sollte ein Vokabeltrainer auf das Adressbuch zugreifen?)
  • Verwenden Sie am besten die Plattformen der großen Anbieter (Apple, Google und Windows), da diese zumindest grobe Sicherheits-Prüfungen der Apps vornehmen!

Nach der Installation gehen Sie in die Einstellungen Ihres Geräts und überprüfen Sie zudem eine Zeitlang, ob sich das Verhalten nach dem Installieren auffällig ändert - zum Beispiel die Akkudauer oder das Datenvolumen. Auf der Website Klicksafe gibt es hierfür detaillierte Anleitungen. Weitere nützliche Informationen gibt es gut aufbereitet zu den Themen Datenschutz, Urheberrecht, Sicherheit, Datenklau und dergleichen auf Handysektor.

Copyright-Hinweis

Kontakt

Anruf: 0 23 27 - 9 33 9 33

E-Mail: schreiben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok